Aufgaben - Ethik

Aus eLearning - Methoden der Psychologie - TU Dresden
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aufgaben die sich mit Ethik beschäftigen! Siehe unten

  

1 Die Täuschung der Versuchspersonen…

… sollte weitestgehend vermieden und nur in notwendigen Fällen angewandt werden. ®
… sollte so oft wie möglich eingesetzt werden, um jeglichen Verzerrungen vorzubeugen („gekünsteltes Verhalten“).
… ist moralisch unbedenklich, solange kein psychischer und physischer Schaden dadurch entsteht.
… ist ein legitimes Mittel

2 Die freiwillige Teilnahme besagt…

… dass nach Einwilligung der Versuchsleiter die Versuchsperson zum Weitermachen ermutigen soll um eine möglichst realistische Situation zu kreieren.
… dass die Versuchsperson am Anfang einmal zustimmen muss.
… dass die Versuchsperson nach Information und schriftlicher Einwilligung vertraglich an die Fertigstellung des Experiments gebunden ist und ein frühzeitiger Abbruch nicht möglich ist.
… der Versuchsleiter auch während des Experiments einen möglichen Abbruch anbieten soll, sobald ein Unwohlsein der VP bemerkt wird.

3 Welche/r Faktor/Faktoren ist/sind nicht in der „Risiko-Schätzungs-Matrix“ vorhanden?

Wahrscheinlichkeit
Schuld
Reversibilität
Dauer