Aufgaben - Experimente

Aus eLearning - Methoden der Psychologie - TU Dresden
Version vom 29. Oktober 2019, 13:33 Uhr von Tatjana (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der folgenden Bereich enthält theoretische Fragen zu Experimenten. Alle Fragen sind Multiple Choice Fragen, d.h. es können immer mehrere Antworten richtig sein. Klicken Sie zur Beantwortung einer Frage die korrekten Antwortmöglichkeiten an. Um Ihre Ergebnisse auszuwerten, wählen Sie bitte den Button "Speichern" am unteren Ende der Seite.

Für jede vollständig richtig beantwortete Frage erhalten Sie einen Punkt. Für falsche beantwortete Fragen werden Ihnen keine Punkte abgezogen. Sie können diese Einstellung jedoch beliebig verändern. Ihre Gesamtpunktzahl finden Sie am unteren Seitenende.


Mithilfe der folgenden Links gelangen Sie zu Übungsaufgaben über verschiedene Versuchspläne von Experimenten:


  

1 Ein kontrolliertes Experiment ist durch folgende Merkmale charakterisiert:

Der Experimentator schaltet mit Hilfe von Kontrolltechniken die Wirkung von Störvariablen aus.
Der Experimentator variiert systematisch mindestens eine Variable und registriert, welchen Effekt diese aktive Veränderung bewirkt.
Alle Versuchsteilnehmer nehmen immer an einer Vor- und Nachbefragung teil.
Ein Experiment wird immer von ein- und demselben Versuchsleiter durchgeführt.
Das Experiment wurde vorab theoretisch konzipiert.

2 Was sind Ziele von Laborexperimenten?

Ermittlung von Beziehungen zwischen zwei oder mehr Variablen unter kontrollierten Bedingungen.
Generierung von Hypothesen.
Überprüfung von Vorhersagen, die aus der Theorie oder vorwissenschaftlicher Erfahrung abgeleitet sind.
Erkenntnis und Ableitung sozialer Normen und Lernziele.

3 Wie klassifiziert man ein Experiment nach dem verfolgten Ziel?

in Labor vs. Feldexperimente.
in univariate vs. multivariate Experimente.
in einfaktorielle vs. mehrfaktorielle Experimente.
in Prüf-, Erkundungs- und Vorexperimente.

4 Ein Ursache-Wirkungs-Zusammenhang wird nachgewiesen:

durch zufallskritisch abgesicherte („signifikante“) Nachweise von Merkmalszusammenhängen.
bei Anwendung der Beobachtungsmethode.
mit Hilfe inhaltsanalytischer Auswertungen qualitativer Daten.
mit Hilfe eines Experiments, in dem die vermutete verursachende Bedingung variiert, andere Bedingungen kontrolliert und Wirkungen zuverlässig gemessen werden.

5 Wodurch ist ein Experiment in der psychologischen Forschung charakterisiert?

durch die Durchführung nur einer Messung an einer Gruppe
durch die Möglichkeit der Replikation von Befunden bei Wiederholung
durch die Manipulierbarkeit von (unabhängigen) Variablen
durch eine Bestandsaufnahme zur Ausprägung von Variablen an einer Gruppe